Suche
Suche Menü

4 neue Stand-Basketballkörbe

Die Kids sind begeistert

Dank Ihrer Spende verfügen wir nun über 4 Basketball­körbe, die frei aufstellbar und in ihrer Höhe veränder­bar sind. Hierdurch können die Lehrkräfte in einer Hallenhälfte parallel Basketball spielen lassen und so mehr Schülerinnen und Schüler gleichzeitig üben und lernen lassen. Die Pausen werden verkürzt und es können interessante neue Spiel- und Übungsformen genutzt werden.

„Endlich kann ich mal einen Dunking ausprobieren!“

Durch die möglichen variablen Höheneinstellungen können jüngere Kinder schneller Erfolgserlebnisse verbuchen, wodurch die Motivation steigt. Außerdem können unterschiedlich starke Mannschaften gegeneinander spielen, da man einen Korb hoch und den anderen tief einstellen kann.

Für ältere Schülerinnen und Schüler besteht ein enormer Ansporn in der Tatsache, dass sie nun endlich einen Dunking machen können und so eine neue Bewegungsvielfalt ermöglicht wird.

basketball

Die Schüler sind beigstert von den neuen Basketballkörben

Das Schulsportzentrum im Bereich Basketball führt jedes Jahr Grundschulturniere durch, bei denen die Körbe auch zum Einsatz kommen werden. Außerdem plane ich ein Turnier für die 1. und 2. Klassen, bei denen es keinen Sinn machen würde, auf die großen Körbe zu spielen.

Vielen Dank für diese großartige Möglichkeit, den Kids Basketball leichter zugänglich zu machen.

Marcus Krapp
Lehrer-Trainer Basketball

Drucken in der Dritten Dimension

Technologie zum Anfassen

In diesem Schuljahr starteten an der Liebigschule zwei Unterrichtsvorhaben, die sich mit dem Minicomputer „Arduino“ beschäftigten: Eine AG im Jahrgang 5 und eine MINT-Gruppe im Wahlunterricht des Jahrgangs 9. Mit dem Arduino lassen sich zahlreiche elektronische Projekte realisieren, die auch einen Lebensweltbezug haben, z.B. eine Ampelsteuerung, die Messung der Feuchtigkeit in einem Blumentopf, eine Alarmanlage und vieles mehr.

3ddrucker01

Plastikteile können nun in der Schule direkt gefertigt werden.

3ddrucker02

Zwei Schüler begutachten das Druckergebnis.

Mit dem Ultraschall-Radar nimmt der Arduino ein Bild seiner Umgebung auf.

Sehr schnell kommt aber der Wunsch auf, die verschiedenen Module nicht einfach zusammenzustecken, sondern sie zu einem soliden, praxistauglichen Gerät zusammenzufügen. Dazu müssen passende Objekte konstruiert und schließlich auch gefertigt werden. Zum Glück ist das heute keine Science Fiction mehr. Sogenannte 3D-Drucker ermöglichen die Fertigung kleinerer und mittelgroßer Produkte aus Kunststoff auf dem Schreibtisch.

„Das kommt echter Ingenieursarbeit schon recht nahe.“

Durch die Unterstützung des Fördervereins verfügt die Liebigschule jetzt auch über ein solches Gerät. Im schulischen Rahmen kann sein Einsatz etwa so aussehen: Am Anfang steht die Entscheidung für ein Produkt, z.B. eine elektronische Wasserwaage, ein Spiel oder eine Digitaluhr mit Temperaturanzeige. Dann kommt die Auswahl der elektronischen Komponenten. Und schließlich sind Montageteile und Gehäuse zu entwerfen, in denen das alles praktisch genutzt werden kann.

Joachim Sieben
Stellvertretender Schulleiter

Elternspende 2016

Liebe Eltern,

die Aktion „Elternspende 2016“ ist abgeschlossen. Mit Ihrer freundlichen und großzügigen Unterstützung konnten insgesamt rund 6.700,00 € eingenommen werden. Hierfür möchten wir Ihnen und allen an der Aktion Beteiligten, insbesondere dem Vorstand des Schulelternbeirats, dem Kollegium, dem Sekretariat und der Schulleitung unseren „herzlichen Dank!“ aussprechen.

Wie bereits in der Vergangenheit, können wir mit dieser Spendensumme Projekte realisieren, die nicht vom Schulbudget zu meistern sind. Z. B. können zusätzliche Anschaffungen getätigt werden, die das Schulleben bereichern. U. a. sind das Sport-/Spiel- und Pausengeräte und technische Lehrmittel. Aktuell arbeitet die Liebigschule an einem umfassenden Sucht-Präventionsprogramm, welches auch die Eltern durch Informationsveranstaltungen einbeziehen wird. Weiterhin ist geplant, die Medienausstattung der Klassenräume auszubauen. Dank Ihrer Unterstützung können neue Projekte und Ideen für unsere Schüler/-innen auch in der Zukunft umgesetzt werden! Die Verwendung Ihrer Spenden wird vom Vorstand des Fördervereins in Zusammenarbeit mit der Schulleitung entschieden.

Über die weiteren Fördermaßnahmen und -projekte werden wir Sie im Rahmen unserer Schulveranstaltungen informieren. Für Ihre Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Für den Vorstand des Fördervereins
Martin Mockenhaupt
1. Vorsitzende

Open

Mitglied werden